Become a supplier

Dichtungen aus EPDM

StartseiteDichtungenDichtungen aus EPDM
Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne direkt:

Maßgenau gefertigt – für den gewerblichen Einsatz

Sie suchen einen Produzenten für Dichtungen aus EPDM (Ethylen-Propylen-Kautschuk) – einem Werkstoff, der sich im Vergleich zu anderen Werkstoffen durch eine höhere Langlebigkeit auszeichnet. Der Anwendungsbereich dieser Dichtungen erfordert es, dass folgende Materialeigenschaften gegeben sind:

  • hohe Beständigkeit gegen Ozon, UV-Strahlung, Wärme und Witterung
  • sehr gute elektrische Isoliereigenschaften
  • hohe Elastizität und hervorragende dynamische Eigenschaften
  • hohe Beständigkeit gegen Wasser, Salzlösungen, Alkohol oder schwache Säuren

Diese Merkmale machen EPDM zu einem idealen Werkstoff im Automotive-Bereich, in der Baubranche oder in der Verbrauchsgüterindustrie. In diesen Branchen müssen EPDM-Dichtungen oft maßgefertigt werden und optimal auf die Anwendungsumgebung abgestimmt sein. Wenden Sie sich daher frühzeitig an KREMER! Wir liefern EPDM-Dichtungen in verschiedensten Varianten – von Flachdichtungen über gestanzte und/oder wasserstrahlgeschnittene Dichtungen aus EPDM oder EPDM-Zellkautschuk bis hin zu O-Ringen mit FDA-Zulassung. Lassen Sie uns gemeinsam über Ihre Dichtungsanwendung und Ihre Spezifikationen sprechen!

EPDM-Dichtungen? Darum KREMER!

Drei gute Gründe weshalb KREMER Ihr richtiger Lieferant für Dichtungen aus EPDM ist:

Weitere Informationen zu Dichtungen aus EPDM

EPDM und die neue Herausforderung durch LED-Technik

Beim Einsatz von EPDM-Dichtungen müssen neue Herausforderungen im Umgang mit LED-Leuchten beachtet werden. LED-Leuchten enthalten Platinen, in denen silberhaltiges Lot verarbeitet ist. Aufgrund des im EPDM-Zellkautschuk enthaltenen Schwefels löst das Silber bei EPDM chemische Reaktionen aus. Im ungünstigsten Fall hat diese Schwefelmigration den Ausfall des LED-Leuchtmittels zur Folge.

Ein EPDM-Zellkautschuk-Hersteller und Zulieferer unseres Hauses hat dieses Problem identifiziert und eine Lösung gefunden. Er nutzt für die Herstellung Peroxide anstatt Schwefel. Dies bewirkt eine Änderung der Netzwerkstruktur des Materials, was wiederum kleine Unterschiede in der Zugfestigkeit und Bruchdehnung zur Folge hat. Diese Unterschiede können jedoch vernachlässigt werden, da in Dichtungsanwendungen vielmehr das Raumgewicht, der Druckverformungsrest, die Wasseraufnahme und die verfügbaren Shorehärten, die sich allesamt in ähnlichen Toleranzfenstern bewegen, entscheidend sind.

Aufgrund des höheren Raumgewichts des periodisch vernetzten EPDM-Zellkautschuk zeichnen sich Dichtungen aus diesem Material durch ein besseres Rückstellvermögen aus. Entsprechend bevorzugt findet dieses Material in der Leuchtenindustrie Anwendung.

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden:

KREMER GmbH hat 4,56 von 5 Sternen |175 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Was können wir für Sie tun?

Unsere Dichtungs Services:

Direktanfrage

Newsletter

Wissenswertes

Toleranz-Berechnung