Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015

Dichtungen aus EPDM

StartseiteDichtungenDichtungen aus EPDM
Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne direkt:

Maßgenau gefertigt – für den gewerblichen Einsatz

Sie suchen einen Produzenten für Dichtungen aus EPDM (Ethylen-Propylen-Kautschuk) – einem Werkstoff, der sich im Vergleich zu anderen Werkstoffen durch eine höhere Langlebigkeit auszeichnet. Der Anwendungsbereich dieser Dichtungen erfordert es, dass folgende Materialeigenschaften gegeben sind:

  • hohe Beständigkeit gegen Ozon, UV-Strahlung, Wärme und Witterung
  • sehr gute elektrische Isoliereigenschaften
  • hohe Elastizität und hervorragende dynamische Eigenschaften
  • hohe Beständigkeit gegen Wasser, Salzlösungen, Alkohol oder schwache Säuren

Diese Merkmale machen EPDM zu einem idealen Werkstoff im Automotive-Bereich, in der Baubranche oder in der Verbrauchsgüterindustrie. In diesen Branchen müssen EPDM-Dichtungen oft maßgefertigt werden und optimal auf die Anwendungsumgebung abgestimmt sein. Wenden Sie sich daher frühzeitig an KREMER! Wir liefern EPDM-Dichtungen in verschiedensten Varianten – von Flachdichtungen über gestanzte und/oder wasserstrahlgeschnittene Dichtungen aus EPDM oder EPDM-Zellkautschuk bis hin zu O-Ringen mit FDA-Zulassung. Lassen Sie uns gemeinsam über Ihre Dichtungsanwendung und Ihre Spezifikationen sprechen!

Eigenschaften von EPDM im Überblick

Vorhandene Eigenschaften

  • Ozonbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Witterungsbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Reinigungsmittel: Eigenschaft vorhanden
  • Meerwasserfest: Eigenschaft vorhanden

Optionale Eigenschaften

  • Härtebereich (Shore A): 25 bis 90
  • Dauertemperaturbereich in Luft: -30°C bis +120°C schwefelvernetzt
  • Extreme Temperaturen in Luft: -40°C bis +150°C peroxidisch vernetzt
  • Lebensmittelgüte: auf Anfrage (FDA konform)
  • Trinkwassergüte: auf Anfrage
  • Wasserdampfbeständigkeit: auf Anfrage

EPDM-Dichtungen? Darum KREMER!

Drei gute Gründe weshalb KREMER Ihr richtiger Lieferant für Dichtungen aus EPDM ist:

Aufzählungszeichen 1

Angepasste Lösung

Exakt auf Ihre Anwendung angepasste Dichtungen

Sie erwarten von Ihrem Lieferanten, dass er Ihr Anliegen versteht und die Anforderungen an Ihre EPDM-Dichtung umsetzen kann. Die Dichtungsprofis von KREMER wollen für Sie die beste Lösung und „tüfteln“ gemeinsam mit Ihnen die perfekte Dichtung für Ihren Einsatz aus. Wir beliefern unterschiedlichste Kunden aus allen erdenklichen Branchen und Industrien mit maßgefertigten Dichtungen und haben im Laufe der Jahrzehnte all die Feinheiten und Details kennengelernt, auf die es bei Dichtungsanwendungen ankommt. Somit sind unsere Fachberater dazu in der Lage, Ihnen die auf Ihre Anforderungen optimal angepasste Lösung zu bieten, oder, wenn gewünscht, Optimierungsvorschläge zu machen bzw. interessante Alternativen vorzuschlagen.

Aufzählungszeichen 2

Zeitersparnis

Zeitersparnis bei der Beschaffung

Zeit ist Geld ­­– meistens muss es sehr schnell gehen. Deshalb sind schnelle, transparente und aussagefähige Angebote unsere Stärke: Unsere Dichtungs-Experten wissen, dass Ihre Liefer- und Produktionsprozesse nahtlos weiterlaufen müssen. Sobald Ihre Anfrage mit allen Spezifikationen bei uns eingegangen ist oder Sie persönlich mit unseren Fachberatern gesprochen haben, erhalten Sie in kürzester Zeit ein individuelles Angebot für Ihre EPDM-Dichtungen – in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Wenn uns alle Informationen zu dem Auftrag für EPDM Dichtungen vorliegen, können wir bereits erste Angaben zum Liefertermin machen.

Aufzählungszeichen 3

Höchste Qualität

Höchste Qualität

Neben Fachkompetenz und Schnelligkeit erwarten Sie von Ihrem Lieferanten, dass dieser Ihre hohen Qualitätsanforderungen erfüllt, wenn es um EPDM-Dichtungen geht. Schließlich spielen sie in puncto Prozesssicherheit und Produktqualität eine entscheidende Rolle. Bei KREMER machen wir bei der Qualität unserer Dichtungen keine Kompromisse. Wir arbeiten ausschließlich mit Zulieferern zusammen, die sowohl den hohen Ansprüchen unserer Kunden als auch unseren eigenen gerecht werden. Darüber hinaus sind wir nach ISO 9001:2015 zertifiziert und legen bei der Auswahl von Zulieferern und Partnerunternehmen nicht nur qualitative, sondern auch ökologische und ethische Maßstäbe an.

Anfrage Dichtungen aus EPDM

12
Hochgeladene Dateien (0 / 5):
Erlaubte Dateitypen:
pdf, jpg, dxf, stp, step, igs, tif, dwg, x_t, zip
Maximale Größe pro Datei:
6,00 MB
 

Weitere Informationen zu Dichtungen aus EPDM

EPDM und die neue Herausforderung durch LED-Technik

Beim Einsatz von EPDM-Dichtungen müssen neue Herausforderungen im Umgang mit LED-Leuchten beachtet werden. LED-Leuchten enthalten Platinen, in denen silberhaltiges Lot verarbeitet ist. Aufgrund des im EPDM-Zellkautschuk enthaltenen Schwefels löst das Silber bei EPDM chemische Reaktionen aus. Im ungünstigsten Fall hat diese Schwefelmigration den Ausfall des LED-Leuchtmittels zur Folge.

Ein EPDM-Zellkautschuk-Hersteller und Zulieferer unseres Hauses hat dieses Problem identifiziert und eine Lösung gefunden. Er nutzt für die Herstellung Peroxide anstatt Schwefel. Dies bewirkt eine Änderung der Netzwerkstruktur des Materials, was wiederum kleine Unterschiede in der Zugfestigkeit und Bruchdehnung zur Folge hat. Diese Unterschiede können jedoch vernachlässigt werden, da in Dichtungsanwendungen vielmehr das Raumgewicht, der Druckverformungsrest, die Wasseraufnahme und die verfügbaren Shorehärten, die sich allesamt in ähnlichen Toleranzfenstern bewegen, entscheidend sind.

Aufgrund des höheren Raumgewichts des periodisch vernetzten EPDM-Zellkautschuk zeichnen sich Dichtungen aus diesem Material durch ein besseres Rückstellvermögen aus. Entsprechend bevorzugt findet dieses Material in der Leuchtenindustrie Anwendung.

Selbstklebefolie als Montagehilfe bei Dichtungen

Der Einsatz von Selbstklebfolie bei Elastomeren-Produkten kann aus mehreren Gründen hilfreich für den Anwender sein. Selbstklebend konfektionierte Dichtungen werden unter anderem bei Überkopfverbau einer Dichtung oder als Verliersicherung beim Transport vormontierter Baugruppen eingesetzt.

Wenn Dichtungen, speziell Profildichtungen mit Selbstklebefolie als Montagehilfe für den Einbau eingesetzt werden, bedeutet dies, dass die Selbstklebefolie nach dem Verbau keinen Einfluss auf die Funktion der Dichtung nimmt.

Gestanzte Dichtungen selbstklebend auf Folie sind eine komfortable Lösung, die die Montage vereinfacht und sicherer macht. Falls die Klebfolie eine andere Funktion als die einer Selbstklebefolie für Montagezwecke haben soll, dann muss dies in der Anfrage explizit zum Ausdruck kommen. Unsere Produktberater werden die Hinweise über den Verwendungszweck sorgfältig prüfen und im Angebot entsprechend der Möglichkeiten ausführen.

Neben der ordnungsgemäßen Verarbeitung und Handhabung der Selbstklebefolie in der Produktion des Dichtungsherstellers spielt die Lagerung der elastomeren Fertigprodukte beim Kunden eine mitentscheidende Rolle über die Haltbarkeit der selbstklebend ausgerüsteten Produkte aus Elastomeren und Silikon.

Die richtige Verarbeitung

  • Für ausreichenden und gleichmäßigen Anpressdruck sorgen.
  • Verarbeitungswerkzeuge (auch die Hände) müssen trennmittelfrei sein.
  • Bei extremen Belastungen von Klebestellen ist zu berücksichtigen, dass die Maximalklebkraft erst nach ca. 24 Stunden erreicht wird.
  • Permanente Spannungseinwirkung auf die Verklebung vermeiden.

Untergrund:

  • Keine Untergründe bekleben, auf denen sich Silikone, Paraffine oder Wachse befinden.
  • Keine Lacke mit Klebkraft mindernden Zusätzen verarbeiten.
  • Staubfreiheit sicherstellen.
  • Weichmacherfreiheit sicherstellen.
  • Für trockene Oberflächen sorgen.
  • Möglichst glatte, geschlossene Oberflächen bekleben.
  • Chemische Reaktionen der Oberflächen ausschließen.

Temperatur:

  • Verklebungstemperatur ist optimal zwischen 20 und 30°C in trockenen Räumen.
  • Möglichst nicht unter 10°C arbeiten.
  • Lagertemperatur bei 18°C und ca. 55% relativer Luftfeuchtigkeit.

Einflüsse, die die Klebekraft der Selbstklebefolie beeinträchtigen:

  • Hohe Luftfeuchtigkeit, Fette, Öle, Staub und/oder Schmutz auf den Oberflächen der zu beklebenden Teile.
  • Weichmacherwanderung.
  • Unsachgemäße Lagerhaltung (abweichend von der DIN 7716).

Lagerung und Haltbarkeit

Grundsätzlich gilt, dass für selbstklebend ausgerüstete Dichtungen nur eine begrenzte Lagerfähigkeit angenommen werden kann. Es kann sein, dass die Haltbarkeit der Folie kürzer ist als die Gewährleistungsfrist von 12 Monaten auf selbstklebend ausgerüstete Produkte. Daher ist es besonders wichtig, dass die Lager- und Verarbeitungshinweise eingehalten werden. Wir empfehlen, die selbstklebend ausgerüsteten Produkte innerhalb von sechs Monaten zu verarbeiten.

    Gewährleistungsbedingungen "Selbstklebend ausgerüstete Produkte"

    Das Produkt muss innerhalb von sechs Monaten nach Lieferung, bei Beachtung der oben genannten Lagertemperatur, Luftfeuchtigkeit und Verarbeitungshinweisen, verarbeitet sein. Für später verarbeitete Produkte kann keinerlei Haftung/Gewährleistung mehr übernommen werden.

    Download Produktinformation

    Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

    KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen211 Bewertungen auf ProvenExpert.com
    KREMER GmbH