×

FKM O-Ringe: Thermisch und chemisch beständig

FPM / FKM: Der thermisch und chemisch beständige O-Ring-Werkstoff

  • Stets der passende O-Ring-Werkstoff für Ihre Anwendung
  • Zeitersparnis bei der O-Ring-Beschaffung
  • Höchste Qualitätsstandards für FKM-O-Ringe
StartseiteO-RingeO-Ringe aus FPM / FKM (Viton ®)

FPM / FKM: Der thermisch und chemisch beständige O-Ring-Werkstoff

KREMER - Detailaufnahme von O-Ringen aus EPDM
KREMER - Grüne O-Ringe aus FKM/FPM

KREMER fertigt FKM O-Ringe – auch als FPM oder unter dem Handelsnamen Viton® bekannt – in einer Vielzahl an Standardabmessungen und Sonderausführungen. Der Fluorelastomer-Werkstoff FPM / FKM weist hervorragende chemische Beständigkeiten auf und hält u.a. folgenden Anforderungen stand:

  • hohe Temperaturen
  • Sauerstoff-, Ozon- und Witterungseinflüsse
  • Chemikalien, Kraftstoffe, Mineralöle, Aromate, viele organische Lösungsmittel, synthetische Hydraulikflüssigkeiten
  • eine geringe Gasdurchlässigkeit
  • breiter Einsatztemperaturbereich zwischen -40°C bis +200°C

Mit diesen Eigenschaften eignen sich O-Ringe aus FPM / FKM sehr gut für den Einsatz in Hochvakuum-Anwendungen, mechanischen Geräten sowie in der Automobilindustrie.
Benötigen Sie FKM O-Ringe, die einen geringeren Druckverformungsrest, eine höhere Beständigkeit gegen Säuren, Kraftstoffe, Wasser und Wasserdampf oder einen noch größeren Temperaturbereich aufweisen? Oder benötigt Produkt O-Ringe aus FKM-Sondercompounds mit Freigaben nach DVGW oder FDA? Die KREMER-Dichtungsexperten kennen sich in der Tiefe aus und beraten Sie umfassend.

Aufgrund der schon recht niedrigen Neigung von FPM / FPM O-Ringen an Oberflächen von Reibungspartnern anzuhaften, ist die Notwendigkeit einer zusätzlichen Beschichtung als eher gering einzuschätzen.

Ihre konkreten Werkstoffanforderungen, die Sie mit der Werkstoffvorauswahl FPM / FKM getroffen haben, können Sie mit einem Tool überprüfen, das die chemischen Beständigkeiten gegen eine bestimmte Chemikalie im Vergleich zu den allermeisten Elastomerwerkstoffen übersichtlich darstellt

Hilfestellung in der Entwicklungs- und Konstruktionsphase bieten wir Ihren verantwortlichen Mitarbeitenden in den Fachabteilungen mit zwei weiteren sehr nützlichen Berechnungstools. Zum einen unsere Einbauberechnung O-Ringe und zum anderen unserer Toleranzberechnung O-Ringe.

Weitere nützliche Informationen und Antworten zu häufig gestellten Fragen (kurz: FAQ) runden unseren Anspruch als Servicepartner und Zulieferant der Industrie ab.

Eigenschaften von FPM im Überblick

Vorhandene Eigenschaften

  • Härtebereich (Shore A)
    50 bis 90
  • Dauertemperaturbereich in Luft
    -25°C bis +200°C
  • Öl- und Fettbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden
  • Benzinbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden
  • Dieselbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden
  • Ozonbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden
  • Witterungsbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden
  • Reinigungsmittel
    Eigenschaft vorhanden
  • Wasserdampfbeständigkeit
    Eigenschaft vorhanden

Optionale Eigenschaften

  • Extreme Temperaturen in Luft
    bis -40°C auf Anfrage
  • Gasbeständigkeit
    auf Anfrage
  • Lebensmittelgüte
    auf Anfrage (FDA konform)
Chemische Beständigkeiten von Werkstoffen

        FKM / Viton® O-Ringe? KREMER – der Experte

        Das bestätigen unsere Kunden:

        Stets der passende O-Ring-Werkstoff für Ihre Anwendung

        So unterschiedlich die Anwendungen unserer Kunden sind, in denen FKM O-Ringe verwendet werden, so verschieden sind auch die FKM-Mischungen und die Details, auf die es beim Einsatz ankommt. Wichtig für Sie ist, dass Ihr O-Ring-Lieferant die Feinheiten kennt und Ihnen die exakt zu Ihren Spezifikationen passenden FKM-O-Ringe bieten kann.

        Auf diese Anforderungen unserer Kunden sind wir bei KREMER eingestellt. Wenn Sie mit unseren Mitarbeitern sprechen, dann können Sie sicher sein, dass sie Ihre Aufgabenstellung im Detail verstehen und wir Ihnen auf Basis Ihrer Angaben die FKM O-Ringe liefern können, die für Ihre Anwendung ideal geeignet ist.

        Zeitersparnis bei der O-Ring-Beschaffung

        Bei den meisten unserer Kunden spielt der Faktor Zeit eine wichtige Rolle. Ihre Produktions- und Lieferprozesse müssen nahtlos weiterlaufen, weshalb schnelle, transparente und aussagefähige Angebote gefragt sind.

        Das ist eine weitere Stärke bei KREMER. Sie können sich darauf verlassen, dass unsere O-Ring-Fachberater Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein individuelles Angebot für Ihre O-Ringe aus FKM erstellen, sobald uns Ihre Anfrage mit all Ihren Spezifikationen erreicht hat. Wir reagieren werktags innerhalb 24 Stunden. Diese Schnelligkeit spiegelt sich auch in unseren Lieferfristen wider, sodass wir, wenn wir alle Detailinformationen zu FKM / FPM O-Ringen vorliegen haben, in der Regel auch eine Lieferzeit nennen können.

        Höchste Qualitätsstandards für FKM-O-Ringe

        Sie legen nicht nur Wert auf die hohe Fachkompetenz Ihres O-Ring-Lieferanten, sondern auch auf die Qualität der Produkte – der entscheidende Faktor für die Prozesssicherheit und Produktqualität in Ihrem Unternehmen. Es gelten somit klare Anforderungen, die Ihr O-Ring-Lieferant einhalten muss.

        Bei KREMER machen wir dabei keinerlei Kompromisse. Von Anfang an – das heißt, seit über 50 Jahren, steht Qualität in allen Bereichen an erster Stelle. Unsere Kunden wissen das und verlassen sich auf KREMER.

        Zudem sind wir nach ISO 9001:2015 zertifiziert und treffen unsere Zuliefererwahl sowohl nach qualitativen als auch nach ökologischen und ethischen Kriterien. Dadurch können wir Ihnen jederzeit exakt die hohe Qualität gewährleisten, die Sie voraussetzen.


        FKM E2/H3: Dichtungswerkstoff für Gasgeräte und Gasanlagen

        Der optimale Werkstoff für die Industrie im Bereich Gasgeräte- und Gasanlagenbau: FKM der Temperaturklasse E2 ist ein ozonbeständiger Dichtungswerkstoff aus Elastomeren für Gasgeräte und -anlagen.

        DVGW-Baumusterprüfzertifikat

        Für unseren FKM-Werkstoff haben wir ein Baumusterprüfzertifikat vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) erhalten. FKM von KREMER erfüllt die Norm DIN 549, welche die Anforderungen für Elastomer-Werkstoffe für Dichtungen und Membranen in Gasgeräten und Gasanlagen festlegt.

        Das Zertifikat "DVGW-Baumusterprüfzertifikat" bestätigt, dass unser Werkstoff der Temperaturklasse E2 mit einem besonders breiten Temperaturbereich von - 20 bis + 150 °Centspricht. Das Material hat damit den größtmöglichen Betriebstemperaturbereich.

        Zudem weist der 70 Shore A Werkstoff den Härtebereich H3 (von > 60 bis 90 Shore A) auf und ist in der Farbe Grün verfügbar. Schon rein optisch unterscheidet er sich so von der FKM-Standardfarbe Schwarz. Perfekt für Dichtungen in Gasgeräten und -anlagen.

        Eigenschaften von FKM E2/H3 im Überblick

        Vorhandene Eigenschaften

        • Härtebereich (Shore A)
          60 bis 90
        • Dauertemperaturbereich in Luft
          -20°C bis +150°C
        • Öl- und Fettbeständigkeit
          Eigenschaft vorhanden
        • Ozonbeständigkeit
          Eigenschaft vorhanden
        • Witterungsbeständigkeit
          Eigenschaft vorhanden
        • Gasbeständigkeit
          Eigenschaft vorhanden

        Zahlen – Daten – Fakten

        Geschäftsbereich O-Ringe (Stand 2022)

        Icon: Anzahl gelieferter O-Ringe in 2022

        Anzahl gelieferter O-Ringe in 2022

        Icon: Realisierte Zeichnungsteile

        Realisierte Zeichnungsteile

        Icon: Anzahl aktiver Kunden in 2022

        Anzahl aktiver Kunden in 2022

        Icon: Umsatzanteil größter Kunde in %

        Umsatzanteil größter Kunde in %


        KREMER GmbH hat 4,60 von 5 Sternen292 Bewertungen auf ProvenExpert.com

        Anfrage O-Ringe aus FPM / FKM

        Verkauf nur an gewerbliche Kunden

        1Zahlenwerte
        2Kontaktdaten
        Ihre Daten werden sicher verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

        Hinweis: Pflichtfelder sind gekennzeichnet. Alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert. Informationen zu der Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

        Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

        Ob O-Ringe, Dichtungen, Formteile oder Werkstoffe – im Bereich FAQ finden Sie Antworten und viele weiterführende Informationen rund um das KREMER-Sortiment.

        Weitere Informationen zu O-Ringen aus FPM / FKM

        O-Ring Mess- und Sortiereinrichtungen
        Video-Vorschaubild O-Ring-Härteprüfung
        ×

        Härtemessung – ausgereiftes Qualitätsmanagement für O-Ringe

        Die Härtemessung von O-Ringen erfolgt nach Shore A, Micro-Shore oder IRHD (International Rubber Hardness Degree). KREMER hat sich für die lasergestützte Micro-Shore Härtemessung entschieden, da unsere Kunden die Härte des fertigen O-Ringes und nicht die Härte nach Shore A der 6mm dicken Materialprüfplatte dokumentiert sehen möchten.

        Die Anforderungen an die Oberflächenstruktur von O-Ringen werden immer anspruchsvoller. Neben einer Miniaturisierung von Bauteilen unterliegen die Oberflächenstrukturen von O-Ringen auch einer zunehmenden Funktionalisierung.

        Nach DIN 3771 sind O-Ringe kontaktlos und damit zerstörungsfrei zu messen. Das gilt für die Abmessung der O-Ringe als auch für Fehlermerkmale der Oberflächen.

        KREMER greift auf berührungslose, opto-elektronische Mess- und Sortiereinrichtungen zurück, die sehr genaue Daten liefern und eine Vielzahl qualitätsrelevanter Parameter auswerten. Die Qualitätskontrolle kann durch die optische Messung auch einwandfrei dokumentiert werden.

        Die optisch-elektronischen Mess-Einrichtungen gewährleisten äußerst genaue Messungen und die Realisierung einer Sortierung von vorher klar definierten Merkmalen. Nur so können Gut- von Schlechtteilen mit einer Null-Fehlerquote getrennt und den Forderungen nach PPM-Raten, z. B. der Automobilzulieferindustrie, nachgekommen werden.

        Nach oben