Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015

Kunststoffkappen aus PVC

StartseiteFormteile/SpritzgussteileTauchteile aus PVCPVC-Kunststoffkappen
Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner:

Kunststoffkappen aus PVC – rund, eckig oder individuell

PVC Tauchkappen Video 1

PVC-Kunststoffkappen von KREMER sind für eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten geeignet und werden im überwiegenden Teil aus bestehenden Standardwerkzeugen ohne Werkzeugkosten gefertigt. Als erfahrener Hersteller und Vertriebspartner wissen wir genau, wie wir Ihre Anforderungen an Kunststoffkappen aus PVC auf ganzer Linie erfüllen können. Fragen Sie jetzt die gewünschten Abmessungen der Kappen bei uns an, und profitieren Sie bei KREMER von eindeutigen Vorteilen:

  • Produktion auch in sehr kleinen Mengen zu niedrigen Preisen
  • PVC-Kappen in acht verschiedenen Standardfarben ohne Aufpreis bestellbar
  • individuelle Anpassung exakt nach Kundenwunsch und Anwendungsfall
  • große Anzahl standardmäßig vorhandener Werkzeuge zur Herstellung

Nutzen Sie unsere praktische Schnellsuche für Rundkappen oder Rechteckkappen, um zu ermitteln, ob bereits ein Werkzeug zur Herstellung vorhanden ist, welche Standardlängen und Farben zur Verfügung stehen sowie um direkt aus dem Suchresultat den Preis anzufragen und im weiteren Verlauf die Bestellung online auszulösen.

PVC-Kunststoffkappen direkt aus der Produktion

Unsere im Tauchverfahren hergestellten Kappen aus Weich-PVC Krevosol ® – auch unter der allgemeinen Bezeichnung Plastisol bekannt – besitzen standardmäßig eine Härte von 68 Shore A. Sie sind weniger druckfest als gespritzte Kunststoffkappen und daher für Anwendungen vorgesehen, in denen keine Druckbelastung durch Gewicht herrscht. Die PVC-Kappen eignen sich somit hervorragend, um als Endkappe, Rundrohre beziehungsweise Rechtkant- oder Rechteckrohre zu verschließen oder um als Aufsteckkappen schützenswerte Oberflächen wie Gewindegänge oder Schneiden von Fräsern und Bohrern zu umschließen. Die runden Kappen bieten zuverlässigen Schutz gegen Verletzungen, zum Beispiel bei selbstschneidenden Schrauben, und eignen sich für Halbzeuge wie Stäbe oder Profile. Dank ihrer höheren Flexibilität können Sie problemlos über Rohre und vieles mehr gezogen werden.

Um einen festen und strammen Sitz sowie eine gute Montierbarkeit zu gewährleisten empfehlen wir, die Abmessung der runden Kappen wenigstens 0,5 bis 1 mm kleiner zu wählen. Bei rechteckigen Kappen aus PVC haben wir die Abmessung der Werkzeuge auf die Standardmaße von Rechtkantprofilen abgestimmt. Sie dürfen sich also darauf verlassen, dass sich die Kappen leicht montieren lassen und dennoch verliersicher auf Ihren Passteilen sitzen. Haben Sie weitere Fragen zu den PVC-Kappen von KREMER? Wenden Sie sich jetzt an uns –­ wir helfen Ihnen gern weiter und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot!

Wichtige Hinweise

Bedingt durch das Produktionsverfahren können Ablauftropfen und -spuren entstehen. Dabei handelt es sich nicht um einen Mangel des Produkts.

Anfrage PVC-Kunststoffkappen

12
Hochgeladene Dateien (0 / 5):
Erlaubte Dateitypen:
pdf, jpg, dxf, stp, step, igs, tif, dwg, x_t, zip
Maximale Größe pro Datei:
6,00 MB
 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen? Unser Ideenreichtum und unsere Anwendererfahrung ist in Sachen Tauchteilen aus PVC-Krevosol ® riesengroß. Partizipieren Sie davon und lassen Sie sich noch bei Projektbeginn beraten. Sobald alle Spezifikationen geklärt sind erhalten Sie von uns ein individuelles Angebot!

KREMER Berechnungstools

Toleranzberechnung für Gummiformteile

Toleranzklassen für Spritzgussteile aus Gummi nach DIN ISO 3302-1

In der Norm DIN ISO 3302-1 werden vier Toleranzklassen an Spritzgussteile aus Gummi festgelegt. Sie beschreiben die Toleranzklassen für

  • an die Form gebundene (F) und
  • an den Formschluss gebundene Maße (C).

Bisher mussten Sie umständlich in den Normtabellen der DIN ISO 3302-1 (KREMER-Lexikon) nach den Toleranzangaben für Form gebunden Maße (F) und Formschluss gebundene Maße (C) suchen und dabei auch noch die Genauigkeitsklassen M1 bis M4 berücksichtigen.

Schnelle Toleranzberechnung mit wenigen Klicks

Das Suchen nach den Toleranzen der DIN 3302-1 Klasse M hat ein Ende. Ermitteln Sie einfach und schnell die zutreffenden Toleranzangaben mit wenigen Klicks.

Nutzungsbedingungen

Die KREMER GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die vollständige Richtigkeit der Angaben. Die Nutzung befreit Sie nicht von einer eigenen Prüfung anhand der zum Zeitpunkt gültigen Normen.

Weiterführende Informationen

Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M1 (sehr fein)

Gummi-Spritzgussteile, die die Toleranzklasse M1 (sehr fein) erfüllen, erfordern

  • hochpräzise Werkzeuge mit wenigen Nestern (Kavitäten) und
  • reproduzierbare Verfahrensparameter im Spritzgießverfahren.
Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M2 (fein)

Für die Herstellung von Spritzgussteilen aus Gummi mit der Toleranzklasse M2 (fein) werden benötigt:

  • präzise gefertigte Werkzeuge, die eine größere Anzahl an Nestern (Kavitäten) zulassen
  • reproduzierbare Verfahrensparameter im Spritzgieß- oder Pressverfahren
Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M3 (mittel)

Für die Herstellung von Spritzgussteilen aus Gummi und Moosgummi mit der Toleranzklasse M3 sind keine besonderen Erfordernisse zu berücksichtigen. Die Standard-Fertigungsanlagen und Werkzeuge sind vollkommen ausreichend, um die Toleranzen einhalten zu können.

Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M4 (grob)

Diese Toleranzklasse ist kaum noch gebräuchlich. Die Anforderungen an die Maßhaltigkeit sind im Laufe der Jahre gestiegen.

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen211 Bewertungen auf ProvenExpert.com
KREMER GmbH