Become a supplier

Öl- und fettbeständige NBR O-Ringe

StartseiteO-RingeO-Ringe aus NBR
Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen? Unsere Fachberater für O-Ringe helfen Ihnen gerne weiter!

Direkt vom Hersteller, individuell für Serien gefertigt

NBR O-Ringe sind Dichtungen, die wir Ihnen in Standard- oder Sonderabmessungen liefern können.
O-Ringe NBR zeichnen sich durch eine gute Beständigkeit gegen

  • Öle und Schmierfette auf Mineralölbasis
  • Öl-in-Wasser-Emulsionen
  • Wasserglykole
  • Benzin
  • Hydrauliköle oder Hydraulikflüssigkeiten

sowie gegen tierische und pflanzliche Öle und Fette aus. Der Werkstoff NBR eignet sich nicht, wenn die Produkte dem Einfluss von Ozon, UV-Licht oder Witterung ausgesetzt sind. Wenn Sie auf der Suche nach einem O-Ring sind, der temperatur- und ozonbeständig sein muss, dann eignet sich der Werkstoff  H-NBR für Ihre Anwendung.

KREMER wird von seinen Kunden als der O-Ring-Spezialist eingestuft und kann daher für jedwede Anwendungsart Rede und Antwort stehen. Die KREMER-Experten setzen sich mit Ihrer Anforderung im Detail auseinander und beraten Sie in fachlicher und qualitativer Hinsicht. In einem Gespräch finden Sie schnell heraus, ob der NBR- oder der H-NBR-O-Ring für Ihren Einsatz der Richtige ist.

Kompetent, qualitativ und schnell. Darauf können Sie sich bei KREMER verlassen. Sobald wir alle Informationen vorliegen haben, erstellen wir Ihnen für die NBR-O-Ringe ein aussagefähiges Angebot, damit Sie Ihre Projekte schnell zum Abschluss bringen können.

Härteprüfung von O-Ringen

NBR O-Ringe? Deshalb zu KREMER!

Die drei KREMER-Vorteile auf einen Blick:

Noch mehr Informationen zu O-Ringen aus NBR

NBR – Ein Allrounder unter den Dichtungswerkstoffen

Was ist NBR?

NBR ­– die englische Abkürzung steht für „Nitrile Butadiene Rubber“ – ist auch als Acrylnitril-Butadien-Kautschuk oder unter anderem unter dem Handelsnamen Perbunan® bekannt. Es zählt zu den klassischen Elastomeren. Als Dichtungswerkstoff kommt das Material überwiegend in Anwendungen zum Einsatz, in denen Beständigkeit gegen Öle, Fette und Kraftstoffe gefordert wird. Hier kann NBR seine Vorzüge ausspielen – es sollte dagegen nicht den Witterungs- und Ozon-Einflüssen ausgesetzt werden.

Eigenschaften von NBR

O-Ringe aus NBR zeichnen sich neben ihrer hohen Abriebfestigkeit sowie ihrer hohen Zug- und Reißfestigkeit durch einen geringen Druckverformungsrest aus.
NBR kann aber noch mehr. Es ist beständig gegenüber:

  • Hydraulikölen
  • Mineralölen
  • Mineralölprodukten
  • Benzin
  • pflanzlichen und tierischen Ölen und Fetten
  • Öl-in-Wasser-Emulsionen
  • schwer entflammbaren Öl-in-Wasser-Emulsionen (HFA-Flüssigkeit)
  • Wasser-in-Öl-Emulsionen (HFB-Flüssigkeit)
  • Lösung von Polymeren in Wasser (HFC-Flüssigkeit), tierischen und pflanzlichen Ölen und Wasserglykolen

Das Tieftemperaturverhalten (mischungsabhängig bis -50°C) ist ausreichend gut. Mehr Flexibilität bei tieferen Temperaturen wird erreicht, wenn der Acrylnitritgehalt (ACN) in der NBR-Mischung geringer ist. Dies geht jedoch zu Lasten der Beständigkeit gegen Öle und Kraftstoffe.

Mit steigendem ACN-Gehalt verbessert es sich hingegen, wobei das Material jedoch an Flexibilität bei tiefen Temperaturen einbüßt. NBR ist zudem gas- und luftundurchlässig,weshalb der Werkstoff häufig zur Herstellung von Schläuchen verwendet wird. Dadurch, dass sich das Material kaum elektrostatisch auflädt, werden häufig auch Tank- oder Benzinschläuche aus NBR gefertigt.

Nicht beständig ist das Material gegenüber Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis, schwerentflammbaren Druckflüssigkeiten, chlorierten Kohlenwasserstoffen, polaren Lösungsmitteln sowie UV-Strahlung und Ozon.

Werden O-Ringe aus NBR gedehnt, wird der Werkstoff deutlich empfindlicher gegenüber Ozon- und Lichtrissbildung. Für diese Herausforderung gibt es verschiedene Lösungsansätze: Zum einen wird schlichtweg das O-Ring-Material gewechselt und O-Ringe aus EPDM oder FKM O-Ringe verwendet. Wenn der Werkstoff NBR beibehalten wird, sollten die O-Ringe entsprechend der DIN 7716 gelagert und unmittelbar nach dem Verbau vor Licht und Ozoneinwirkung geschützt werden. Ebenfalls gibt es NBR-Typen, die mit Ozonschutzwachsen ausgerüstet sind. Diese zusätzliche Verarbeitung verlangt entsprechend ihren Preis. O-Ringe aus H-NBR können hingegen eine interessante Alternative zu ihren Pendants aus NBR sein.

H-NBR – der höher temperatur- und ozonbeständige Nitrilkautschuk

H-NBR zeichnet sich durch seine Beständigkeit gegen Mineralöle, Ozon und saure Gase aus. Vor allem hält der Werkstoff höhere Temperaturen (ca. +150°C) aus, als NBR (bis zu +110°C) und ist beständig gegen den Einfluss von Ozon oder UV-Strahlung.

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden:

KREMER GmbH hat 4,56 von 5 Sternen |175 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Was können wir für Sie tun?

Unsere O-Ring Services:

Direktanfrage

Lagerbestand-Schnellsuche

Newsletter

Einbau-Berechnung

Wissenswertes

Toleranz-Berechnung