Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015

EPDM-Formteile

StartseiteFormteile/SpritzgussteileFormteile aus EPDM
Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne direkt:

Maßgefertigt und exakt auf Ihre Anwendung abgestimmt

Wir fertigen für Sie EPDM-Formteile, die Sie in Anwendungen einsetzen können, in denen u.a. folgende Materialeigenschaften gefragt sind:

  • hohe Beständigkeit gegenüber Sauerstoff, Ozon und UV-Strahlung
  • gute elektrische Isoliereigenschaften
  • hohe Elastizität und ausgezeichnete dynamische Eigenschaften
  • Beständigkeit gegenüber Hitze in Wasser und Wasserdampf sowie alkalischen Flüssigkeiten, Lösungs- und Reinigungsmitteln

EPDM-Formteile eignen sich daher perfekt für den Außeneinsatz, in der Automobilindustrie oder im Lebensmittel- und Trinkwasserbereich. KREMER ist der Spezialist für Formteile aus EPDM und hat die unterschiedlichsten Varianten gefertigt: Abdeckkappen, Dichtungsringe, Manschetten, Membranen, Gehäusedichtungen, Kfz-Spiegelunterlagen, Stopfen, Tüllen, Verschlusskappen und vieles mehr.

Bevor das Spritzgießwerkzeug für Ihr EPDM-Formteil angefertigt wird, empfehlen wir die Herstellung eines Prototypen mithilfe des Rapid Prototypings. Mit dem 3D-Druck-Modell kann eine maßgenaue Überprüfung der Konstruktion vorgenommen werden, und es hilft dabei, etwaige Produktfehler rechtzeitig zu identifizieren und im weiteren Verlauf der Entwicklung zu beheben.

Welche Kriterien und Spezifikationen müssen Ihre EPDM-Formteile erfüllen? Nennen Sie uns Ihre Anforderungen und Problemstellungen – das KREMER-Team verfügt über einen großen Fundus an Wissen und gibt ihn gerne an Sie weiter. Wenden Sie sich jetzt an KREMER! Lassen Sie uns über Ihre EPDM-Formteile sprechen – wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Eigenschaften von EPDM im Überblick

Vorhandene Eigenschaften

  • Ozonbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Witterungsbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Reinigungsmittel: Eigenschaft vorhanden
  • Meerwasserfest: Eigenschaft vorhanden

Optionale Eigenschaften

  • Härtebereich (Shore A): 25 bis 90
  • Dauertemperaturbereich in Luft: -30°C bis +120°C schwefelvernetzt
  • Extreme Temperaturen in Luft: -40°C bis +150°C peroxidisch vernetzt
  • Lebensmittelgüte: auf Anfrage (FDA konform)
  • Trinkwassergüte: auf Anfrage
  • Wasserdampfbeständigkeit: auf Anfrage

EPDM-Formteile? Deshalb zu KREMER!

Davon sind KREMER-Kunden überzeugt:

Aufzählungszeichen 1

Produktvielfalt

Immer die beste Option parat

Bei Formteilen, die in so zahlreichen Varianten für unterschiedlichste Einsatzzwecke hergestellt werden können gibt es viele Möglichkeiten einer effizienten und wirtschaftlichen Produktion – vorausgesetzt, Ihr Lieferant kann flexibel agieren. Viele Formteil-Anbieter und -Hersteller sind bei der Fertigung von Formteilen auf eigene Produktionsanlagen beschränkt. KREMER kann bei der Formteil-Herstellung auf ein breites Netzwerk an Herstellern und Zulieferern zurückgreifen. Dies macht uns unabhängig von bestimmten Produktionsverfahren und Beschaffungsquellen, sodass wir sämtliche Fertigungsmöglichkeiten untereinander abwägen und die Produkt-spezialisierung unserer Partnerunternehmen einbringen. Für Sie bedeutet das, dass wir die flexibelste und wirtschaftlich attraktivste Option anbieten können. Von diesem klaren Kostenvorteil durch KREMER profitieren Sie sowohl bei der Fertigung einzelner EPDM-Formteile als auch von Großserien.

Aufzählungszeichen 2

Fachkompetenz

Fachkompetenz und hohe Formteil-Qualität

EPDM-Formteile müssen häufig strenge Spezifikationen erfüllen und zahlreichen Ansprüchen genügen, die für die Produktqualität und Prozesssicherheit in den Unternehmen unserer Kunden maßgeblich sind. Das Team von KREMER kennt diese Anforderungen – aus der Erfahrung mit unzähligen Kunden und ihren kniffligen Herausforderungen, die wir während unserer über 50-jährigen Unternehmensgeschichte unterstützt haben.

Unser Formteile-Know-how erstreckt sich über zahlreiche Branchen und Industrien. Profitieren Sie von diesem Wissen und nutzen Sie unsere Kenntnisse von der Planung über das Rapid-Prototyping bis hin zur Fertigung Ihrer EPDM-Formteile. Auch die Produktqualität wird Sie überzeugen, da wir ausschließlich auf Zulieferer- und Partnerbetriebe zurückgreifen, die Ihren hohen Ansprüchen gerecht werden. Unsere Auswahl treffen wir anhand qualitativer, ökologischer und ethischer Maßstäbe.

Aufzählungszeichen 3

Zeitersparnis

Zeitersparnis bei der Beschaffung

Es muss immer schnell gehen. So ist es bei fast allen Kunden, die EPDM-Formteile anfragen. Unsere Mitarbeiter arbeiten für Sie professionell und effizient: Sobald uns Ihre Formteil-Anfrage mit allen Details und Spezifikationen erreicht hat oder diese unseren Fachberatern im persönlichen Gespräch mitgeteilt wurde, lassen wir Ihnen innerhalb von 24 Stunden ein aussagefähiges, transparentes und individuelles Angebot zukommen! Diese Schnelligkeit spiegelt sich auch in unseren kurzen Lieferfristen wider: Wenn wir alle Detailinformationen zu EPDM-Formteilen vorliegen haben, können wir in aller Regel auch die Lieferzeit nennen.

Anfrage Formteile aus EPDM

12
Hochgeladene Dateien (0 / 5):
Erlaubte Dateitypen:
pdf, jpg, dxf, stp, step, igs, tif, dwg, x_t, zip
Maximale Größe pro Datei:
6,00 MB
 

KREMER Berechnungstools

Toleranzberechnung für Gummiformteile

Toleranzklassen für Spritzgussteile aus Gummi nach DIN ISO 3302-1

In der Norm DIN ISO 3302-1 werden vier Toleranzklassen an Spritzgussteile aus Gummi festgelegt. Sie beschreiben die Toleranzklassen für

  • an die Form gebundene (F) und
  • an den Formschluss gebundene Maße (C).

Bisher mussten Sie umständlich in den Normtabellen der DIN ISO 3302-1 (KREMER-Lexikon) nach den Toleranzangaben für Form gebunden Maße (F) und Formschluss gebundene Maße (C) suchen und dabei auch noch die Genauigkeitsklassen M1 bis M4 berücksichtigen.

Schnelle Toleranzberechnung mit wenigen Klicks

Das Suchen nach den Toleranzen der DIN 3302-1 Klasse M hat ein Ende. Ermitteln Sie einfach und schnell die zutreffenden Toleranzangaben mit wenigen Klicks.

Nutzungsbedingungen

Die KREMER GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die vollständige Richtigkeit der Angaben. Die Nutzung befreit Sie nicht von einer eigenen Prüfung anhand der zum Zeitpunkt gültigen Normen.

Weiterführende Informationen

Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M1 (sehr fein)

Gummi-Spritzgussteile, die die Toleranzklasse M1 (sehr fein) erfüllen, erfordern

  • hochpräzise Werkzeuge mit wenigen Nestern (Kavitäten) und
  • reproduzierbare Verfahrensparameter im Spritzgießverfahren.
Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M2 (fein)

Für die Herstellung von Spritzgussteilen aus Gummi mit der Toleranzklasse M2 (fein) werden benötigt:

  • präzise gefertigte Werkzeuge, die eine größere Anzahl an Nestern (Kavitäten) zulassen
  • reproduzierbare Verfahrensparameter im Spritzgieß- oder Pressverfahren
Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M3 (mittel)

Für die Herstellung von Spritzgussteilen aus Gummi und Moosgummi mit der Toleranzklasse M3 sind keine besonderen Erfordernisse zu berücksichtigen. Die Standard-Fertigungsanlagen und Werkzeuge sind vollkommen ausreichend, um die Toleranzen einhalten zu können.

Spritzgussteile aus Gummi nach DIN 3302-1 M4 (grob)

Diese Toleranzklasse ist kaum noch gebräuchlich. Die Anforderungen an die Maßhaltigkeit sind im Laufe der Jahre gestiegen.

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen211 Bewertungen auf ProvenExpert.com
KREMER GmbH