Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015

O-Ringe: Beschichtung und Oberflächenbehandlung

StartseiteO-RingeO-Ring Beschichtungen
Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen? Unsere Fachberater für O-Ringe helfen Ihnen gerne weiter!

Für die Vorbereitung zur vollautomatischen Zuführung bzw. Montage

Industrielle Verarbeitung von O-Ring-Großserien

Immer dann, wenn die O-Ringe in Großserien verarbeitet werden, stellt sich auch die Frage der vollautomatischen Zuführung und Montage. Bei O-Ringen, Formteilen und Dichtungen kann für die industrielle Großserien-Verarbeitung eine Beschichtung der Oberfläche notwendig werden.

Dabei gilt es in erster Linie Gleit- und Haftreibungswiderstände gegen Gleitreibpartner zu reduzieren und damit den Fertigungsprozess zu automatisieren. Unterschiedliche Verfahren stehen dabei zur Verfügung: von der traditionellen Mikrotalkumierung bis hin zur speziellen Beschichtung mit PTFE-Lacksystemen.

Da es unterschiedliche Beschichtungs-Verfahren zu den unterschiedlichen Fertigungsabläufen gibt, beraten wir Sie gerne. Unsere O-Ring-Experten verfügen über jahrzehntelange Erfahrung und geben ihr Wissen gerne weiter.

Was ist PTFE?

Polytetrafluorethylen (Kurzzeichen PTFE, manchmal auch Polytetrafluorethen) ist ein unverzweigtes, linear aufgebautes, teilkristallines Polymer aus Fluor und Kohlenstoff. Umgangssprachlich wird dieser Kunststoff oft mit dem Handelsnamen Teflon der Firma DuPont bezeichnet (Quelle Wikipedia).

PTFE Beschichtungssysteme

Beschichtungen sind in den Prozessabläufen für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen sinnvoll:

  • als Montagehilfe (wasserlöslicher PTFE-Gleitlack, transparent)
  • als Montagehilfe im Einsatz mit Lebensmitteln (FDA-konform, milchig-trüb, wasserlöslicher PTFE-Gleiltlack)
  • als Montagehilfe im Einsatz mit Trinkwasser (KTW-konform, milchig-trüb, wasserlöslicher PTFE-Gleitlack)
  • als Montagehilfe im Einsatz mit Trinkwasser (W270-konform, erfüllt die strengen Anforderungen nach DVGW, transparent, wasserlöslicher PTFE-Gleitlack)
  • zur Unterscheidung von z. B. ähnlichen O-Ring Abmessungen (wasserlöslicher PTFE-Lack in Farbe)
  • für dynamische O-Ring Anwendungsfälle (wasserlöslicher PTFE-Lack in grau und schwarz deckend)
  • Silikonharz-Beschichtung (Polysiloxan) als Montagehilfe mit guten Dehneigenschaften (transparent mit schwarzen Grafitanteilen)

Umweltfreundliche Beschichtungen

Bei dem Gleitlack gleitmo ® RLC 3000 handelt es sich um einen wärmehärtenden Gleitlack auf Wasserbasis mit PTFE-Anteilen. Diese Beschichtung entspricht den strengen Anforderungen des Umweltbundesamtes an organische Beschichtungen. Der Lack erfüllt die Forderungen nach DVGW Arbeitsblatt W270.

O-Ringe, die mit einer transparenten und sehr dünnen Gleitschicht dieses Lacks versehen sind, weisen folgende Vorteile auf:

  • sehr gute Haftung auf Gummiwerkstoffen sowie
  • niedrige Reibwerte,
  • gute Trenneigenschaftenund
  • sie sind speziell für den Einsatz im Bereich von Trinkwasseranwendungen geeignet.

Weitere Beschichtungen und Oberflächenbehandlungen

  • Grafitieren (auch Graphitieren), silbrig glänzend
  • Molykotieren (MoS2 in Pulverform), silbrig glänzend
  • Silikonisieren
  • Talkumieren (Mikrotalkumieren)
  • Labsfrei

Fragen Sie auch nach Beschichtungssystemen für O-Ringe, Formteile und Dichtungen aus Silikon und Fluorsilikon.

KREMER Berechnungstools

Toleranz- und Einbauberechnungen und Lagerbestand-Schnellsuche

O-Ring Toleranzberechnung

Bei der Toleranzberechnung für O-Ringe handelt es sich um ein einfaches Berechnungsprogramm für die Toleranzen von O-Ringen. Bei vielen Anwendungen sind diese Toleranzen sehr eng gesteckt. Die Montierbarkeit und Dichtfunktion von O-Ringen aus Elastomeren sind in starkem Maße von den Toleranzen der Innendurchmesser und der Schnurstärke abhängig. Diese beiden Parameter berücksichtigt unser Programm und Sie erfahren mit wenigen Klicks die Toleranzangaben für den Innendurchmesser und die Schnurstärke für jede beliebige O-Ring Abmessung. Berechnet wird die Toleranz nach DIN ISO 3601-1:2013-11 Klasse B.

O-Ring Einbauberechnung

Eine optimale Funktionsfähigkeit der O-Ringe kann nur dann gewährleistet werden, wenn die O-Ring-Nutabmessung präzise ermittelt wurde. Nur dann dichten die O-Ringe perfekt. KREMER hat für Sie ein Einbau-Berechnungstool entwickelt, das Sie bei der Berechnung der O-Ring Nut-Maße unterstützt. Sie können es für alle erdenklichen O-Ring-Abmessungen einsetzen.
Mit unserem Programm können wir Ihnen für die schnelle Recherche nur allgemeine Richtwerte für die Nut-Abmessung oder die O-Ring Maße geben. Im konkreten Einzelfall sind weitere Einflussfaktoren einzubeziehen.

Beeinflussungsfaktoren der O-Ring Berechnung

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Konstruktion die Faktoren, die zu erheblichen Abweichungen der errechneten Werte führen können:

  • der Kontakt zu Medien (Öle, Fette, Säuren, …)
  • die Einsatztemperatur

Die Funktionsfähigkeit eines O-Ringes können wir am besten ermitteln und berechnen, wenn die spätere Verbausituation mit allen begleitenden Anforderungen schon bei der Anfrage des O-Ringes und der Ermittlung der Planungsdaten geklärt ist. Unser Anwendungsbeispiel zeigt sehr deutlich wie wichtig die Angaben sind.

Unsere Empfehlung: Ermitteln Sie die exakten Berechnungswerte vor der Anfrage und geben den Einbauzweck an die Experten bei KREMER weiter, damit unsere Fachberater mit ihrem Wissen möglicherweise noch optimieren können.

Haftungsauschluss

Die KREMER GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben und Eignung im konkreten Anwendungsfall des Anwenders und haftet auch nicht für Schäden, die aus einer Nichtbeachtung dieses Hinweises resultieren.

Korrekte Nutzung der Einbauberechnung

Wählen Sie bitte entweder

  • die Schnurstärke Ihres O-Ringes aus oder
  • die Nutbreite oder
  • die Nuttiefe Ihres statischen Anwendungsfalles (Flanschdichtung, Stangendichtung, Kolbendichtung).

Wenn Sie einen dieser Werte eingeben, passen sich die anderen Werte entsprechend automatisch an. So erhalten Sie dann die optimalen Abmessungen.

O-Ring Lagerbestand Schnellsuche

Individuelle Fertigung nach Ihren Anforderungen

Wir fertigen unsere Produkte genau so, wie Sie sie brauchen. Deswegen gibt es bei KREMER keinen Lagerbestand. Fast keinen Lagerbestand: Denn bei O-Ringen haben wir Standardabmessungen und Restmengen für Sie jederzeit kurzfristig verfügbar. Für alle anderen Produktbereiche gilt: Fragen Sie uns an!

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot entsprechend Ihrer Anforderungen und liefern die gewünschten Produkte und Mengen zu Ihrem Wunschtermin, wenn möglich.

Schnellsuche O-Ringe

Unser Schnellsuche-Tool für O-Ringe informiert Sie sofort, ob die von Ihnen gewünschte Abmessung als Standardabmessung zur Verfügung steht.

O-Ring Mess- und Sortiereinrichtungen

Härtemessung – ausgereiftes Qualitätsmanagement für O-Ringe

Die Härtemessung von O-Ringen erfolgt nach Shore A, Micro-Shore oder IRHD (International Rubber Hardness Degree). KREMER hat sich für die lasergestützte Micro-Shore Härtemessung entschieden, da unsere Kunden die Härte des fertigen O-Ringes und nicht die Härte nach Shore A der 6mm dicken Materialprüfplatte dokumentiert sehen möchten.

Die Anforderungen an die Oberflächenstruktur von O-Ringen werden immer anspruchsvoller. Neben einer Miniaturisierung von Bauteilen unterliegen die Oberflächenstrukturen von O-Ringen auch einer zunehmenden Funktionalisierung.

Nach DIN 3771 sind O-Ringe kontaktlos und damit zerstörungsfrei zu messen. Das gilt für die Abmessung der O-Ringe als auch für Fehlermerkmale der Oberflächen.

KREMER greift auf berührungslose, opto-elektronische Mess- und Sortiereinrichtungen zurück, die sehr genaue Daten liefern und eine Vielzahl qualitätsrelevanter Parameter auswerten. Die Qualitätskontrolle kann durch die optische Messung auch einwandfrei dokumentiert werden.

Die optisch-elektronischen Mess-Einrichtungen gewährleisten äußerst genaue Messungen und die Realisierung einer Sortierung von vorher klar definierten Merkmalen. Nur so können Gut- von Schlechtteilen mit einer Null-Fehlerquote getrennt und den Forderungen nach PPM-Raten, z. B. der Automobilzulieferindustrie, nachgekommen werden.

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen211 Bewertungen auf ProvenExpert.com
KREMER GmbH