Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015
StartseiteUnternehmenLexikon der ElastomertechnikGlossar-Begriff

TPE

Thermoplastische Elastomere sind weiche bis harte Kunststoffe, die sich unter Wärmezufuhr verformen lassen. Sie sind aufschmelzbar und können dann neu be- und verarbeitet werden. So ist es etwa möglich, sie zu verschweißen, um wasserdichte Verbindungen zu schaffen oder aus extrudierten Profilen Ringe oder Rahmen herzustellen.

>> Zu Form- und Spritzgussteilen aus TPE

Synonyme: Thermoplastische ElastomereElastoplaste

KREMER - TPE Formteil Anwendungsbeispiel: Schutzkappe aus TPE


Liste der chemischen Beständigkeiten

Icon für Entsorgung

Entsorgung

Entsprechend der “Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV)“ kann das Abfallprodukt aus TPE gemäß Kapitel 7 „Abfälle aus organisch-chemischen Prozessen“ und dem Abfallschlüssel 07 02 13 zugeordnet werden. Dieser Abfallschlüssel steht für als ungefährlich eingestufte Abfälle.

Sie können somit in haushaltsüblichen Mengen über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Als entsprechenden Entsorgungsbehälter benutzen Sie bitte das Ihnen durch Ihren öffentlich-rechtlichen Entsorgungssträger für den Restabfall bereitgestellte Behältnis.


Zurück zur Liste

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen212 Bewertungen auf ProvenExpert.com
KREMER GmbH