Become a supplier Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2015 und 14001-2015

Dichtungen aus FFKM Krevolast®

StartseiteDichtungenDichtungen aus FFKM Krevolast
Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne direkt:

Was ist FFKM?

Krevolast® ist die FFKM-Eigenmarke von KREMER und eine besonders wirtschaftliche Lösung, wenn der Werkstoff FFKM bei gestanzten Dichtungen oder als Flachdichtung eingesetzt werden soll. Krevolast® vereint hervorragende Eigenschaften:

  • sehr gute Beständigkeit bei niedrigen und sehr hohen Temperaturen zwischen -40°C und +330°C je nach Krevolast®
  • besonders hohe Druck- und Rückstelleigenschaften (Explosionsdekompressions-Beständigkeit)
  • breite Chemikalienbeständigkeit, z. B. Säuren, Laugen, andere aggressive Chemikalien
  • Warmwasser- und Dampfbeständigkeit
  • guter Druckverformungsrest
  • Erfüllung hoher Sicherheits- und Reinheitsanforderungen

Diesen Werkstoff bieten wir in zahlreichen verschiedenen Typenausführungen (siehe Werkstoffdatenblätter unten) an, so dass Sie die passende Type für Ihren Anwendungsfall auswählen können. Durch seine positiven Eigenschaften und die Typenvielfalt kann Krevolast® multifunktionsartig eingesetzt werden. Der Hochleistungs-Fluorelastomer FFKM ist ein Hochleistungselastomer mit ausgezeichneten chemischen Eigenschaften – ähnlich denen von PTFE – und den elastischen Eigenschaften von FPM.

Dichtungen aus FFKM werden vorrangig in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • chemische Prozessindustrie,
  • Lebensmittelindustrie,
  • Vakuumtechnik,
  • Halbleiterindustrie,
  • Raffinerien,
  • Produktion von Bio-Kraftstoffen,
  • Kosmetik und Pharmazie,
  • Pumpen,
  • Bohrwerkzeuge,
  • Ventile,
  • Reaktoren
  • hochreine Anwendungen.

Eigenschaften von FFKM im Überblick

Vorhandene Eigenschaften

  • Härtebereich (Shore A): 60 bis 90
  • Dauertemperaturbereich in Luft: -15°C bis +240°C
  • Öl- und Fettbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Benzinbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Dieselbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Ozonbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Witterungsbeständigkeit: Eigenschaft vorhanden
  • Reinigungsmittel: Eigenschaft vorhanden
  • Meerwasserfest: Eigenschaft vorhanden

Optionale Eigenschaften

  • Extreme Temperaturen in Luft: -40°C bis +330°C auf Anfrage
  • Gasbeständigkeit: auf Anfrage
  • Lebensmittelgüte: auf Anfrage (FDA konform)
  • Wasserdampfbeständigkeit: auf Anfrage

Passend zu der gewünschten Anwendung können Sie sich die Spezifikationen herunterladen. Sie finden in unseren Werkstoffdatenblättern die Auflistung der physikalischen, thermischen und mechanischen Eigenschaften sowie die Beständigkeiten. Wenn Sie Fragen zu Krevolast® und dessen Verarbeitung haben, rufen Sie unsere Fachberater an oder lassen Sie sich mit Zahlen überzeugen und senden uns direkt Ihre Anfrage.

Anfrage Dichtungen aus FFKM

12
Hochgeladene Dateien (0 / 5):
Erlaubte Dateitypen:
pdf, jpg, dxf, stp, step, igs, tif, dwg, x_t, zip
Maximale Größe pro Datei:
6,00 MB
 

Weiterführende Informationen

Selbstklebefolie als Montagehilfe bei Dichtungen

Der Einsatz von Selbstklebfolie bei Elastomeren-Produkten kann aus mehreren Gründen hilfreich für den Anwender sein. Selbstklebend konfektionierte Dichtungen werden unter anderem bei Überkopfverbau einer Dichtung oder als Verliersicherung beim Transport vormontierter Baugruppen eingesetzt.

Wenn Dichtungen, speziell Profildichtungen mit Selbstklebefolie als Montagehilfe für den Einbau eingesetzt werden, bedeutet dies, dass die Selbstklebefolie nach dem Verbau keinen Einfluss auf die Funktion der Dichtung nimmt.

Gestanzte Dichtungen selbstklebend auf Folie sind eine komfortable Lösung, die die Montage vereinfacht und sicherer macht. Falls die Klebfolie eine andere Funktion als die einer Selbstklebefolie für Montagezwecke haben soll, dann muss dies in der Anfrage explizit zum Ausdruck kommen. Unsere Produktberater werden die Hinweise über den Verwendungszweck sorgfältig prüfen und im Angebot entsprechend der Möglichkeiten ausführen.

Neben der ordnungsgemäßen Verarbeitung und Handhabung der Selbstklebefolie in der Produktion des Dichtungsherstellers spielt die Lagerung der elastomeren Fertigprodukte beim Kunden eine mitentscheidende Rolle über die Haltbarkeit der selbstklebend ausgerüsteten Produkte aus Elastomeren und Silikon.

Die richtige Verarbeitung

  • Für ausreichenden und gleichmäßigen Anpressdruck sorgen.
  • Verarbeitungswerkzeuge (auch die Hände) müssen trennmittelfrei sein.
  • Bei extremen Belastungen von Klebestellen ist zu berücksichtigen, dass die Maximalklebkraft erst nach ca. 24 Stunden erreicht wird.
  • Permanente Spannungseinwirkung auf die Verklebung vermeiden.

Untergrund:

  • Keine Untergründe bekleben, auf denen sich Silikone, Paraffine oder Wachse befinden.
  • Keine Lacke mit Klebkraft mindernden Zusätzen verarbeiten.
  • Staubfreiheit sicherstellen.
  • Weichmacherfreiheit sicherstellen.
  • Für trockene Oberflächen sorgen.
  • Möglichst glatte, geschlossene Oberflächen bekleben.
  • Chemische Reaktionen der Oberflächen ausschließen.

Temperatur:

  • Verklebungstemperatur ist optimal zwischen 20 und 30°C in trockenen Räumen.
  • Möglichst nicht unter 10°C arbeiten.
  • Lagertemperatur bei 18°C und ca. 55% relativer Luftfeuchtigkeit.

Einflüsse, die die Klebekraft der Selbstklebefolie beeinträchtigen:

  • Hohe Luftfeuchtigkeit, Fette, Öle, Staub und/oder Schmutz auf den Oberflächen der zu beklebenden Teile.
  • Weichmacherwanderung.
  • Unsachgemäße Lagerhaltung (abweichend von der DIN 7716).

Lagerung und Haltbarkeit

Grundsätzlich gilt, dass für selbstklebend ausgerüstete Dichtungen nur eine begrenzte Lagerfähigkeit angenommen werden kann. Es kann sein, dass die Haltbarkeit der Folie kürzer ist als die Gewährleistungsfrist von 12 Monaten auf selbstklebend ausgerüstete Produkte. Daher ist es besonders wichtig, dass die Lager- und Verarbeitungshinweise eingehalten werden. Wir empfehlen, die selbstklebend ausgerüsteten Produkte innerhalb von sechs Monaten zu verarbeiten.

    Gewährleistungsbedingungen "Selbstklebend ausgerüstete Produkte"

    Das Produkt muss innerhalb von sechs Monaten nach Lieferung, bei Beachtung der oben genannten Lagertemperatur, Luftfeuchtigkeit und Verarbeitungshinweisen, verarbeitet sein. Für später verarbeitete Produkte kann keinerlei Haftung/Gewährleistung mehr übernommen werden.

    Download Produktinformation

    Chemischen Beständigkeiten von Werkstoffen

          KREMER Berechnungstools

          Toleranzen der DIN 7715 Teil 5 mussten bisher mühsam für die vorgesehenen Abmessungen in Normtabellen nachgeschlagen werden (siehe Lexikon). Die KREMER-Toleranzberechnung macht Ihnen hier das Leben viel leichter: Für Stanzteile, Flachdichtungen und gestanzte Dichtungen aus Gummi erfahren Sie die zulässigen Toleranzen mit ganz wenigen Klicks. Damit sparen Sie sich auch die Suche nach den Toleranzen DIN 7715 P1-P3.

          Toleranzberechnung für Stanzteile
          Toleranzberechnung für wasserstrahlgeschnittene Teile

          Weiterführende Informationen

          Gestanzte Dichtungen, Flachdichtungen und Flanschdichtungen nach DIN 7715 - P1 (fein)

          Plattenware, Zuschnitte und aus Plattenmaterial gefertigte Flach- und Flanschdichtungen, die die Toleranzklasse P1 (fein) erfüllen, stellen höhere Anforderungen an

          • die Maßhaltigkeit,
          • die Oberflächenbeschaffenheit und
          • die Präzision.

          Die Einhaltung der Toleranzklasse P1 ist im Vergleich zu P2 oder P3 mit einem höheren Aufwand verbunden. Bitte sehen Sie für die Toleranzklasse P1 mehr Budget vor.

          Gestanzte Dichtungen, Flachdichtungen und Flanschdichtungen nach DIN 7715 - P2 (mittel)

          Für die allermeisten technischen Anwendungsfälle ist die Einhaltung der Toleranzklasse P2 (mittel) ausreichend. Plattenware, Zuschnitte und aus Plattenmaterial hergestellte Flachdichtungen, die der Toleranzklasse P2 (mittel) entsprechen, erfüllen handelsübliche Anforderungen an die Präzision und Maßhaltigkeit.

          Gestanzte Dichtungen, Flachdichtungen und Flanschdichtungen nach DIN 7715 - P3 (grob)

          Passend für alle Anwendungsfälle, bei denen es auf die Maßhaltigkeit nicht so genau ankommt. Diese Toleranzklasse findet fast ausschließlich bei der Plattendicke bzw. der Stärke der Platten- und Rollenware Anwendung.

          Sie wird angewendet auf Plattenmaterial, Zuschnitte und aus Plattenware hergestellte Flachdichtungen, die der Toleranzklasse P3 (grob) entsprechen. Es gibt keine besonderen Anforderungen in Bezug auf die Präzision und Maßhaltigkeit.

          Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

          KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen213 Bewertungen auf ProvenExpert.com
          Proven Expert Badge Top Dienstleister 2020
          Proven Expert Badge Top Empfehlung 2020
          KREMER GmbH