Become a supplier
StartseiteUnternehmenPresseAktuelle Meldung

Pressemitteilung

NEU! Getauchte Lackierabdeckung mit Mehrfachnutzen

31.07.2017 Klebebänder sind das gängige Mittel der Wahl, wenn es um Lackierabdeckungen geht. Nach den Lackierarbeiten werden die Klebebänder abgezogen und entsorgt. Wenn die Geometrien des zu schützenden Objektes, beispielsweise eines Werkzeuges, allerdings komplizierter sind, ist das Abkleben aufwändig, es wird mehr Material benötigt und der Zeitfaktor ist höher.

Das Zauberwort bei Kremer heißt PVC-Tauchteil. Eine derartige Lackierabdeckung erfüllt einen Mehrfachnutzen, der sich vor allem auch in der Wiederverwertbarkeit niederschlägt.

Das Metallteil, das später an bestimmten Stellen lackiert werden soll, dient im Regelfall zunächst als Werkzeug für die Herstellung des PVC-Tauchteils. Es wird in die PVC-Paste getaucht und nach entsprechender Zeit aus dem Tauchbad entnommen. Danach wird der PVC-Bezug entformt. Die so entstandene Abdeckung kann leicht von dem metallischen Objekt abgezogen bzw. im Umkehrschluss übergezogen werden. Anpassungen im Nachhinein entfallen, da die getauchte Schutzkappe zu 100% auf das originale Metallteil passt. Farbschichten, die nach dem Lackieren am PVC-Tauchteil anhaften, lassen sich von dem sehr flexiblen Material leicht entfernen.

Die wirtschaftlichen Vorteile sind eindeutig:

1. Der Lackierschutz deckt ab, was abzudecken ist und ist leicht zu entfernen.

2. Die PVC-Abdeckkappe passt detailgenau auf das Metallteil, das weiterbearbeitet wird und lässt sich leicht abziehen.

3. Die Umweltkosten lassen sich minimieren, da kein Abfall entsteht, wie bei Klebebändern. Hinzu kommt die Wiederverwendbarkeit.

4. Das PVC-Tauchteil kann auch als Schutzkappe eingesetzt werden und schützt damit den nicht lackierten Bereich der Metallteile vor Beschädigungen.

PVC-Tauchteile sind in acht Standardfarben und weiteren 30 Sonderfarben umzusetzen. Die Beständigkeit gegenüber Flüssigkeiten wie Laugen oder Öl ist hervorragend. Der thermoplastische Werkstoff weist eine große Strapazierfähigkeit auf.

PVC Tauchteil als Lackierabdeckung

Teilen:

KREMER – der Spezialist für Elastomer- und Kunststoff-Produkte nach Zeichnung

KREMER wurde 1965 gegründet und gehört seit 1995 der REIFF-Gruppe an. Schwerpunkte von KREMER liegen in den Produktgruppen Dichtungen, O-Ringe und Formteile aus Gummi-, Kunststoff- und thermoplastischen Elastomeren. 2K-Produkte, Gummi-Metallverbindungen, Moosgummiprofile, Gummiprofile und Schlauchringe ergänzen das umfangreiche Lieferprogramm.

Pressekontakt: KREMER GmbH
Gregor Hämel
Kinzigstr. 9
63607 Wächtersbach

Tel: 06053 – 61610

E-Mail: gregor.haemel@kremer-tec.de

Unser größter Ansporn? Zufriedene Kunden!

KREMER GmbHGummi, Kunststoff, Fertigungstechnik hat 4,59 von 5 Sternen206 Bewertungen auf ProvenExpert.com